Content bewerben

Sie haben guten Content? Dann bewerben Sie ihn auch!

Content-Marketing ist ein mächtiges Instrument, mit dem Sie indirekt Unternehmensziele wie mehr Umsatz oder einen Imagegewinn erreichen. Als Online-Marketing-Experten aus Rosenheim erleben wir allerdings eins immer wieder: Unternehmen lassen hervorragenden Content erstellen. Sie machen sich aber keine Gedanken über den wichtigen zweiten Schritt, der die Frage beantwortet: Wie erfährt meine Zielgruppe von meinem Content? Die Antworten sollten Sie frühzeitig in einem Werbe- und Nutzungsplan festhalten!

Content, von dem niemand erfährt, ist nutzlos!

Ihr Betrieb für Fensterbau hat ein Whitepaper zur Energieersparnis durch eine Fenstersanierung produziert. Vielleicht veröffentlicht ihr Unternehmen für Finanzdienstleistungen eine Videoreihe mit Tipps zum Investment in Kryptowährungen. Oder Ihr Spirituosen-Onlineshop präsentiert in seinem Blog Cocktailrezepte. All das sind Inhalte, mit denen das jeweilige Unternehmen für seine Angebote werben kann, wenn … ja, wenn die richtige Zielgruppe von den Inhalten erfährt. Aber genau daran scheitert Content-Marketing oft genug. Guter Content ist vorhanden. Aber kaum jemand erfährt davon.

Wie kommt der Content zur Zielgruppe?

Wir als Content-Marketing-Agentur aus Rosenheim empfehlen einen Werbe- und Nutzungsplan für Ihren Content. Legen Sie darin fest, wie Ihr Content seine Zielgruppe erreichen soll und wie Sie ihn selbst nutzen. Guten Content sollten Sie wie ein Produkt bewerben: etwa über Google Ads, Affiliate- oder Social-Media-Marketing. Sie können Gastartikel für passende Blogs schreiben, Ihren Content eventuell mit Influencern bewerben. Einige Stammkunden oder Leads (Interessenten) erreichen Sie zudem mit E-Mail- und Newsletter-Marketing. Wie bei Produktwerbung gilt auch im Content-Marketing: Messen Sie den Erfolg Ihrer Maßnahmen, um schlecht laufende Kampagnen zu optimieren und gegebenenfalls aufzugeben.

Sie haben Content? Servieren Sie Häppchen!

Als Online-Agentur aus Rosenheim empfehlen wir unseren Kunden bisweilen, ihren Content in kleine „Häppchen“ aufzuteilen, die sie als Appetitanreger servieren. Vielleicht zeigen sie dann eine Infografik aus ihrem Online-Ratgeber in ihrem Newsletter, präsentieren einen Ausschnitt ihres Video-Tutorials auf Facebook, nutzen Zahlen aus ihrer Studie in einem Gastartikel für einen Blog.

Auch das dient einerseits dazu, für den Content zu werben. Andererseits eignet sich solch eine Vielfachnutzung von Content dazu, ihn möglichst effizient für Ihr Marketing einzusetzen. Falls er nicht veraltet und für potenzielle Kunden weiter relevant ist, sollten Sie auch überlegen, den Content nach einer ersten und bereits abgeflachten Welle der Nutzung erneut anzubieten. Je häufiger Sie ihn erfolgreich einsetzen, desto eher hat es sich gelohnt, ihn zu erstellen. Unterhalten wir uns doch einmal, über Ihre Content-Marketing-Strategie. Schicken Sie uns dafür einfach unverbindlich eine Nachricht.